Flensburger Malz

Plop! Die Flasche ist auf. So weit so gut. Eine dunkle, fast schwarze Flüssigkeit ergießt sich ins Glas (ohne Farbstoffe). Und schon sinkt die Stimmung etwas – der Schaum hält sich schlecht, der Rest sieht etwas nach Cola aus. Der Geruch ist schwach und hat einen „künstlichen“ Unterton. Geschmacklich ist das Flensburger recht eigen, jedoch leider nicht zum Guten. Es ist zwar nicht sehr süß (trotz zweier Süßstoffe), aber dafür rauchig und etwas bitter. Das wäre an sich noch nicht weiter schlimm, allerdings fehlt es dem Malz eindeutig an Körper – es ist einfach zu wässrig.

älteres Etikett

Hersteller

Flensburger Brauerei, Flensburg (Karte)
http://www.flens.de

Zutaten

Wasser, Gerstenmalz, Fructose, Süßstoffe Acesulfam-K und Aspartam, Hopfenextrakt, Kohlensäure

Autorenwertung

Design: 1/1
Aussehen: 2/2
Geruch: 5/4
Geschmack: 1/6
Gesamteindruck: 3,33

Besucherwertung

Advertisements

5 Responses to “Flensburger Malz”


  1. 1 Spreeprinzessin Juli 2, 2009 um 12:57 am

    Dieses Bier war für mich eine ganz große Enttäuschung! Begeistert vom Plop-Verschluss habe ich eine Flasche gekauft. Der Meinung, dass es sich um eine wiederverschließbare Flasche handeln muss, kam mir beim erneuten Öffnen eine Malzbierfontäne entgegen geschossen.
    Übermäßig süß ist es zwar nicht, aber ich habe deutlich die zugesetzen Süßstoffe herausgeschmeckt. Unangenehm!

    Die Flaschen eignen sich übrigens auch sehr gut als Blumenvasen. 😉

  2. 2 meier1211 Oktober 5, 2010 um 6:09 pm

    Leider zerstören die Süßstoffe denn ganzen Geschmack. Wer ein Malzbier trinkt weiß, das es eine Kalorienbombe sein kann. Also bitte Zucker statt Süßstoff, dann wär der Geschmack um einges besser……….

    • 3 Thomas Mai 3, 2012 um 12:19 pm

      Kann mich hier nur anschließen. Habe gerade eine fast volle Flasche in den Ausguss gekippt: die Süßstoffe schmecken widerlich nach. Haben die bei Flensburger denn gar keine Geschmackstester?

  3. 4 Michael Oktober 20, 2010 um 11:36 am

    Fazit vorab: Eine völlige Katastrophe. Ich hatte mich gefreut, mal ein mir neues Malzbier zu testen — Flens Malz ist wie die Hauptmarke überregional erhältlich — und habe zwei Flaschen gekauft, um ihm durchaus eine zweite Chance geben zu können. Aus beiden habe ich, im Abstand von ein paar Tagen, schlussendlich angewidert die Häfte weggeschüttet.

    Ich sehe bei Flens Malz nur eine sehr entfernte Ähnlichkeit zu dem, was gemeinhin unter Malzbier verstanden und eben erwartet wird. Es gibt eine Reihe von Nebennoten, die den eigentlichen Malzbier-Geschmack völlig überlagern und dabei sehr künstlich schmecken. Wie mein Vorredner schon bemerkt drängen sich auch die künstlichen Süssungsmittel extrem penetrant und verzerrend in den Vordergrund.
    Ich wurde das Gefühl nicht los, Flens hat hier krampfhaft versucht, ein Produkt zu kreieren, dass sich um jeden Preis vom Durchschnitt abheben soll, dabei aber weit über’s Ziel hinausgeschossen.

    Ausserdem, wer braucht denn wirklich „kalorienarmes“ Malzbier?
    Trinken hippe ‚Lifestyler‘ Malzbier?

    Die individualisierte Flens-Plopp-Flasche schmeichelt zwar den Lippen und Augen, wird aber bei weitem nicht in jedem Supermarkt zurückgenommen, Pfandautomaten sind sogar noch wählerischer.

  4. 5 ulrike April 18, 2013 um 3:46 pm

    Also mir schmeckts!!!!! Ich mag Malzbier aber Zuckerbomben brauch ich nicht. Schade nur das ich es nirgendwo mehr bekomme, auch nicht mehr beim Trinkgut.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




                

Malzkarte

Marke auswählen

Spenden?

Flattr this
Bitcoins: 191kaBBgihR1EjKXN1TxZayMtbt7yWSeCm

%d Bloggern gefällt das: